Renate-Maaß-Preis 2018

Dr. Sarah Jessen wurde gestern für ihre Forschungsarbeit zur sozialen Entwicklung im Säuglingsalter mit dem Renate-Maaß-Preis 2018 für Hirnforschung an der Universität zu Lübeck ausgezeichnet! Vielen Dank an die Universität und die Renate-Maaß-Stiftung für diese Ehrung, und natürlich an die…

Neue Doktorandin

Bernadette Hippmann unterstützt uns seit November als Doktorandin in unserem Projekt. Herzlich Willkommen!

Welche Rolle spielen räumliche Frequenzen für die Emotionsverarbeitung von Säuglingen?

In einem neuen erschienen Artikel untersuchen wir ob Säuglinge sich bei der Emotionsverarbeitung eher auf niedrige räumliche Frequenzen (also eher großflächige Formen) oder eher auf höhere räumliche Frequenzen (also kleine Details) verlassen: Jessen, S. & Grossmann, T. (in press). Exploring…

DFG-Förderung verlängert

Unsere DFG-Förderung für das Projekt „Modulierende Einflüsse des mütterlichen Geruchs auf die soziale und emotionale Wahrnehmung im Säuglingsalter“ wurde um 2 Jahre bis Sommer 2019 verlängert!

Neue Veröffentlichung zur unbewussten Verarbeitung von Gesichtsmerkmalen

In einer neuen Studie können wir zeigen, dass 7-Monate alte Säuglinge unterschiedliche Hirnreaktionen auf mehr oder weniger vertrauenserweckende Gesichter zeigen, auch wenn sie diese nicht bewusst wahrnehmen. Jessen, S. & Grossmann, T. (in press). Neural evidence for the subliminal processing of…