Kognitive Kontrolle, Motivation, und der IFJ

Zur Abwechslung mal ein anderes Thema als Säuglinge und soziale Entwicklung: in ihrem neuen Artikel untersucht Bernadette, welche Rolle der linke IFJ (inferior frontal junction) für den Zusammenhang zwischen kognitiver Kontrolle und Motivation spielt. Was hat diese Hirnregion also damit zu tun, dass wir besser zwischen zwei Aufgaben hin und her wechseln können, wenn wir mehr Geld für das richtige Lösen der Aufgaben kriegen? Weitere Infos gibt es hier:  

Hippmann, B., Kuhlemann, I., Bäumer, T., Bahlmann, J., Münte, T.F., & Jessen, S. (in press). Boosting the effect of reward on cognitive control using TMS over the left IFJ. Neuropsychologia, 125, 109-115.

https://authors.elsevier.com/c/1YYUT6TBFiEvX

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *